Der CHOR

Seit 1882 hat die Pfarrei Oberwil/Zug einen eigenen Chor. Er zählt heute 52 Mitglieder, die aus dem ganzen Kanton Zug stammen. Zentral ist dabei die Freude am gemeinsamen Erarbeiten und Singen geistlicher Chorliteratur grosser Komponisten wie Mozart, Bach, Haydn, Händel u. v. m. Der Chor überrascht auch immer wieder mit aussergewöhnlichen Programmen (verschiedene Stilarten, halbszenische Programme mit Einbezug von Lichteffekten, Bild, Bewegung, Szenerie). In den Gottesdiensten werden unter anderem Motetten, Gospellieder, Taizé-Gesänge und auch auch einmal eine Ländlermesse aufgeführt.

 

Immer wieder realisiert der Chor gemeinsame Projekte mit anderen Chören. So sind wir in jüngster Zeit in regem Musikkontakt mit dem Kirchenchor Concordia Ausserdomleschg und führten an den Domleschger Sommerfestspielen am 5. August 2018 gemeinsam die "Missa in B" von Franz Bühler (1760 - 1823) auf. Auch unsere früheren gemeinsamen Aufführungen der Messe "Juchzed und Singed" von Peter Roth mit eben diesem Chor und gemeinsame Projekte mit dem romanischen Chor von Vella GR sowie dem gemischten Chor Heitenried FR waren für Zuhörende und Ausführende wunderbare und nachhaltige Erlebnisse. 

 

Traditionell wird jeweils die Weihnachtsmesse mit Solisten und Orchester Anfang Januar innerhalb einer „Musikalischen Feierstunde“ nochmals konzertant aufgeführt. Dabei darf der Chor regelmässig auf treue ad-hoc-Sängerinnen/Sänger zählen.

 

Die regelmässige Stimmbildung trägt ebenfalls zur Chorentwicklung bei.


Die Chormitglieder tragen Sorge zu ihrer Chorgemeinschaft. Es werden Reisen unternommen, an Probewochenenden zusammen gearbeitet, kulturelle Veranstaltungen besucht und nach den Proben in gemütlicher Runde zusammengesessen.


Diese Website wurde gestaltet von

www.milo-unique.ch